Ablauf einer Fotosession

Ich werde oft gefragt, wie denn so eine Fotosession abläuft. Da das bei jedem anders ist möchte ich hier den Ablauf bei mir kurz skizzieren:

Die Vorbesprechung

Nach der Kontaktaufnahme (telefonisch oder per E-Mail) setze ich mich mit Dir in Verbindung. Wenn nicht schon geschehen, klären wir die Bildvorstellungen und umreißen grob, worum es bei den Bildern gehen soll. Bei meinen Projekten habe ich meistens ein sogenanntes Moodboard, das ich dir gerne zuschicke. Darin sind alle wesentlichen Informationen zu meiner Bildidee.

Wenn unsere grundsätzlichen Vorstellungen zusammen passen, dann treffen ich mich gerne vor einem Shooting mit Dir oder wir klären die weiteren Details am Telefon. Dabei klären wir auch gleich die Sache mit dem Model-Release und sprechen diesen genau durch. Dazu kommt dann noch die Frage nach der Location und evtl. zu besorgender Fotogenehmigungen (sog. Property-Release) sowie der Termin, an dem wir dann die Bilder machen. Das dauert ca. 2 bis 4 Stunden, je nach Aufwand.

Selbstverständlich kannst Du zu diesem Treffen eine Begleitperson mitbringen. Ich freue mich immer, wenn ich neue Menschen kennen lerne.

Die Tage bis zum Shooting

Am besten ist es, wenn man sich nicht so viele Gedanken macht und statt dessen überlegt, was man alles mitnehmen möchte (Kleidung, Accessoires, Make-up). Dabei gilt: Lieber zu viel mitnehmen, als vor Ort festzustellen, dass etwas fehlt.
Wenn alles geklärt ist werde ich Dich in der Zeit bis zum Fototermin eher selten behelligen. Trotzdem kann es vorkommen das noch Details geklärt werden müssen. Über das Kotaktformular hier bin ich aber immer erreichbar.

Das Shooting

Nun kommst Du also ausgeschlafen und mit voll gepacktem Koffer zum verabredeten Ort. Dort besprechen wir noch einmal kurz, worum es bei dem Shooting geht und was wir umsetzen möchten. Wenn wir bis jetzt noch nicht die vertraglichen Dinge geregelt haben, dann tun wir das jetzt.

Gerade bei Menschen, die zum ersten Mal in einer solchen Situation sind, ist eine gewisse Aufregung völlig normal. Daher beginne ich eigentlich immer mit recht einfachen Aufnahmen und Posinganweisungen. Dabei erkläre ich, wie ich die Anweisungen gebe und was sie bedeuten. So können wir uns beide in die Situation hinein finden.

Das eigentliche Shooting dauert so zwischen 3 und 4 Stunden.

Auch hier kannst Du gerne eine Begleitperson mitbringen. Wichtig wäre mir nur, dass diese nicht die Aufnahmen stört, aber gegen zwei weitere Hände die helfen, habe ich nichts einzuwenden. Eine giggelnde Freundin oder der eiversüchtige Freund ist nicht wirklich hilfreich. Sollte das der Fall sein, würde ich das Shooting auch abbrechen. Im übrigen habe ich häufig meine Freundin als Assistentin dabei.

Die Nachbereitung

Nach dem Fotoshooting packen wir unsere Sachen zusammen. Die Bilder lade ich dann zeitnah auf meinen Rechner und sortiere die unscharfen oder sonstigen nicht zu verwendenden Bilder aus.

Danach erstelle ich einen Kontaktabzug als PDF-File, den ich Dir per Mail zukommen lasse. Daraus kannst Du Dir die verabredete Anzahl an Bildern zur Nachbereitung aussuchen. Nachdem Du mir die entsprechenden Bilder genannt hast, begebe ich mich an die Nachbereitung und schicke Direine erste Version zur Begutachtung zu. Gibt es keine Änderungen deinerseits mehr finalisiere ich die Bilder. Die fertigen Bilder stelle ich meistens in der Form eines Download-Links zur verfügung.

Meistens habe ich andere Favoriten bei den Bildern als das Model. Diese bearbeite ich dann im Anschluss. Wenn alles abgeschlossen ist schicke ich Dir noch eine CD mit deiner Auswahl zu.

In der Regel brauche ich für die ganze Nachbearbeitung etwa 4 Wochen Zeit. Da ich die Bilder in meiner Freizeit bearbeite geht es leider nicht schneller.